Aktuelles

Treibjagd an Bord

Ibo Schulz ist Personenschützerin mit einem brisanten Nebenjob: Sie verdingt sich gelegentlich als Auftragskillerin. Als sie für eine ihrer illegalen Operationen nach Hongkong reisen muss, entscheidet sie sich, dies auf dem Frachtschiff “Soluna” zu tun. Skurrile Passagiere, ein interessanter Kapitän und die Weiten des Ozeans scheinen Urlaubsstimmung zu garantieren. Doch diese Seefahrt ist alles andere als lustig – Ibo ist nicht die Einzige an Bord, die dunkle Absichten hegt.

 

Scherz; 2. Aufl. 2003
239 Seiten | 214 g
ISBN-10: 9783502518846

 

Product:
Treibjagd an Bord
Price:
9,90€
Shipping:
0,00€
Quantity:

 

zur Kasse >>

 

Rezensionen:

Spannung bis zur letzten Seite von einer neuen, vielversprechenden Stimme in der deutschen Krimiszene … Sehr viel Action und Spannung bis zur letzten Seite.
www.deutsche-krimi-autoren.de/hoelscher.htm

 

***

 

Birgit H. Hölscher schreibt ohne Angst vor Klischees. Stets besoffene Schriftsteller, russische Berufsmörder, lustige Transsexuelle und ein fescher Kapitän treiben sich hier an Bord rum. Doch wer sich an so viel prallem Leben nicht stört, bekommt einen rasant geschriebenen Krimi geliefert.
brigitte.de


***

 

Ein recht ungewöhnlicher Schauplatz, den uns da die Sozialwissenschaftlerin Hölscher präsentiert – gleichzeitig aber ein Setting, in dem wie sonst selten eine “mouse-trap-Situation” geschaffen werden kann. Denn schließlich kann kein Verdächtiger auf einem Schiff so einfach das Weite suchen.
Schön ist: Die schwimmende Mausefalle beherbergt so einige skurrile Charaktere – schade ist, dass der Bösewicht von Anfang an fest steht. Wobei Hölscher im furiosen Finale noch einmal sämtliche einer Autorin zur Verfügung stehenden Mittel ausreizt, um den Leser zu verblüffen. Insgesamt … ein durchaus spannendes und unterhaltsames Werk.
Miss Sophie, krimi-forum.net

 

***

 

Ein Szenario wie von Agatha Christie ersonnen – aber Birgit H. Hölscher lässt sich nicht darauf ein, die einhundertunderste Version von “Tod auf dem Nil” zu schreiben. Sie konzentriert sich auf Ibo Schulz und das Dilemma, in das die auf einmal gerutscht ist: Als Killerin plötzlich mit der Aufdeckung eines Mordes zu tun zu haben. Je schneller man den Täter unter Passagieren oder Personal gefunden hat, desto schneller kehrt wieder Ruhe ein auf der SOLUNA. Das allein ist schon eine interessanter Ansatz für eine Kriminalgeschichte, aber als eine der unkonventionellsten Autorinnen der deutschen Krimi-Szene zieht Birgit H. Hölscher die Schraube noch ein Stückchen weiter an und dreht das Murder-Mystery geschickt in einen Action-Thriller: Agatha Christie meets Alistair MacLean.
Das ist nicht nur gut so, sondern ganz ausgezeichnet: eine belebende Mixtur aus Standardsituationen und ungewöhnlichen Seitenblicken. Mit Ibo Schulz als ungewöhnlicher Heldin gehen wir endlich einmal abseits der gequälten “Frauen morden besser”-Pauschalreisen auf Tour: das hier ist Krimi der Luxusklasse, mit einem beeindruckenden bad girl als Reisebegleiterin.
Reinhard Jahn, krimi-forum.net

 

***

 

Birgit H. Hölscher entwirft mit scharfem Blick und spitzer Feder das Psychogramm einer kuriosen Reisegesellschaft … Eine Entwicklung, die die Autorin mit sprachlicher uund psychologischer Rafinesse erzählt – spannend von der ersten bis zur letzten Seite.
Hamburger Abendblatt

 

***

 

Skurril, spannend, temporeich erzählt, mit hohem Unterhaltungsfaktor – und gespickt mit einigen Überraschungen. Unbedingt in den Koffer packen.
Lesezeichen Verlag

 

 

<< zurück zur Übersicht